. .
 
Anfrage vom 14.02.2017

Transavia: Wachstums-Strohfeuer schnell erloschen

Dieses Dokument können Sie hier aus meiner Datenbank laden: Download




















Transavia-Rückzug: Wachstums-Strohfeuer schnell erloschen



Dr. Christian Magerl wirbt für „Weg der ökologischen Vernunft“: Pläne für dritte Startbahn am Flughafen München jetzt beerdigen



 



München (14.2.2017/hla). Den Rückzug der Billig-Airline Transavia vom Flughafen München kommentiert der umweltpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Dr. Christian Magerl:


 


„Mit dem Rückzug von Transavia bricht das komplette prognostizierte Wachstum des Flughafens München zusammen. Das Strohfeuer, das Flughafen-Chef Kerkloh durch Subventionierung neuer Flugbewegungen entzündet hat, ist schon nach einem Jahr wieder erloschen. Damit wird letztlich auch Horst Seehofer Lügen gestraft, der in seiner Regierungserklärung noch von einem neuen Trend und einer neuen Situation gesprochen hatte. Der Münchner Flughafen braucht eine dritte Startbahn so wenig, wie der Flughafen in Wien, dessen Ausbau aus Klimaschutzgründen nun gerichtlich gestoppt wurde. Den Weg der ökologischen Vernunft sollte endlich auch der Freistaat Bayern gehen und die Pläne für die dritte Startbahn endgültig beerdigen.“


 


 



Logo Landtag GRÜNE Bayern

Europawahl

Partei ergreifen